SG gewinnt in Elgersweier

Von Beginn ab merkte man, dass dieses Spiel kein Selbstläufer für die SG werden würde. So konnte man zumindest mit 1:0 in Führung gehen, musste dann aber bis zur 50. Minute warten, bis dies wieder der Fall war.

Die Jungs von Trainer Christian Stahl mussten immer wieder einen Rückstand aufholen und schafften es dabei nie, selbst in Führung zu gehen. Hier zeigte sich, wie schon so oft in vielen Spielen davor, die Abschlussschwäche bei der SG. Es wurden wieder zu viele klare Torchancen liegen gelassen, die der Gegner dann zu seinen Gunsten nutzen konnte. So schaffte es die Südbadenliga- Reserve ihren 1 Tore Vorsprung bis zur Halbzeitpause zu verteidigen (10:9).

Der Verlauf des Spiels änderte sich auch nicht am Anfang der zweiten Halbzeit. Elgersweier II setzte sich weiterhin mit einem Tor ab und die SG hatte ihre Mühe diesen Vorsprung nicht größer werden zu lassen. Aber mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel der SG immer besser. Die über die gesamte Spielzeit gute Abwehr wurde noch stabiler und auch die Torhüter fanden nun auch besser zu ihrem Spiel. So schaffte man es dann doch endlich 10 Minuten vor Schluss mit 14:15 in Führung zu gehen. Mit Kampf und viel Einsatz, den die gesamte Mannschaft an diesem Tag zeigte, konnte man diesen Vorsprung bis auf 2 Tore ausbauen und bis zum Schluss verteidigen.

Beim Abpfiff hatte die SG nach einer fairen Partei einen knappen, aber nicht unverdienten 22:20 Sieg errungen und dies bei einem Gegner, der bis zum Schluss alles gegeben hatte und sicherlich einen besseren Handball spielte, als der momentane Tabellenplatz (8.) aussagt.

Es spielten: Nicolaj King und Michael Thau (beide Tor), Daniel Bühler 1, Nils Wöhrle 1, Patrick Obermüller, Joel Schneider 9/7, Yannik Bessei 4, Nico Harter 1, Max Kaufmann 3, Martin Jehle 2, Luis Kaufmann, Johannes Brand, Daniel Reich 1, Timo Armbruster.


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter: